• Demo
  • Demo

Geschichte der Christiani Schule

Geschichte Christiani BeitragsbildNachdem die „Lüneburger Bürgerschule“ im Jahr 1856 zum ersten Mal ein eigenes Schulhaus „An der Münze“ erhielt, zog sie 1960 - mittlerweile zur Realschule geworden- in ihr neu erschaffenes, jetziges Gebäude auf dem Kreideberg.

Bis 1967 stieg die Schülerzahl so stark an, dass sie als damals größte Realschule Niedersachsens in die Realschule I und die Realschule II mit jeweils eigenen Verwaltungsstrukturen geteilt werden musste. Die Realschule I zog in ein neues Gebäude in Kaltenmoor und nannte sich später Kopernikusschule. Die Realschule II verblieb auf dem Kreideberg und gab sich am 27.Oktober 1967 den Namen Christianischule.

Seit 2003 arbeitet sie als Ganztagsschule mit verpflichtendem Unterricht an 2 Nachmittagen. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr und endet um 15.15 Uhr. 2008 erfolgte der Zusammenschluss der Christianischule und der Hauptschule Kreideberg zur Haupt- und Realschule Kreideberg, die sich bereits im nächsten Jahr den Namen „Christianischule - Haupt- und Realschule am Kreideberg“ gab. Vier Jahre später, im Jahr 2012, entwickelte sie sich weiter zurOberschule und gab sich kurz darauf den heute gültigen Namen „Christianischule – Oberschule am Kreideberg“.

Hier werden heute 580 Schülerinnen und Schüler als Stadt und Landkreis Lüneburg in zurzeit in 25 Regelklassen und zwei Sprachlernklassen für Flüchtlingskinder unterrichtet. 55 Lehrkräfte, 3 Referendare, 2 Sozialpädagogen, 3 pädagogische Mitarbeiter, 2 Sekretärinnen und das Mensateam der Löwe-Stiftung kümmern sich um das Wohlergehen und den Bildungsweg der ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler.

Die Jahrgänge 5 - 8 sind Oberschuljahrgänge, in denen jahrgangsbezogen ohne Unterscheidung in verschiedene Schulformen quasi integriert unterrichtet wird. Ab Klasse 9 werden die Oberschüler gemäß der Wechselschulverordnung im Haupt- bzw. Realschulzweig unterrichtet. Nur im 10. Jahrgang läuft der Unterricht noch getrennt nach Schulformen.

Die Christianischule unterrichtet nicht auf gymnasialem Anspruchsniveau. Trotzdem können unsere Schüler wie in allen anderen Schulen (Realschule, Gymnasium, Integrierte Gesamtschule) am Ende der Klasse 10

  • den Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss,
  • den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder
  • den Erweiterten Sekundarabschluss I mit der Zugangsberechtigung für die gymnasiale Oberstufe machen. Diesen erreichten im Sommer 2016 erfolgreich 64 unserer 130 Abschlussschüler/innen.

Vahlbruch/Schulleiter

Kontakt zu uns

  • Anschrift
    Christianischule
    Oberschule am Kreideberg
    Thorner Str. 14
    21339 Lüneburg
  • Telefon
    (+49) 4131 / 3097400
  • Fax
    (+49) 4131 / 3097403
  • Email
    info@christianischule.lueneburg.de

Unterrichtszeiten

und weitere organisatorische Hinweise stehen im Timer!

Nützliche Links